PLW

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks
Der Wettbewerb wird stellvertretend für die Bundesinnung vom Landesverband Baden Württemberg durchgeführt. Die Organisation übernehmen seit Jahren ehrenamtlich das Ehepaar Reiser.

Hier einige Daten zum größten Berufswettbewerb Europas:

  • Auszubildende im Musikinstrumentenbauhandwerk, die in Deutschland Ihre Gesellenprüfung mit mindestens Note 2 abschließen und nicht älter als 27 Jahre sind, haben die Möglichkeit sich mit den Kammer- und Landessiegern anderer Gesellenprüfungen zu messen.
  • Wer Bundessieger wird, bekommt Fördermittel zur Weiterbildung vom Bundeswirtschaftsministerium zur Verfügung gestellt, die man nicht zurückzahlen muss.
  • Es werden 1.,2. und 3. Plätze vergeben. Die Stipendiensumme stehen allen Bundessiegern zu.
  • Der Leistungswettbewerb des Handwerks besteht seit 70 Jahren. Bisher nahmen 200.000 Auszubildende teil, davon wurden 7.000 Bundessieger.
  • Die Landessieger werden von den zuständigen Handwerkskammern der Länder prämiert, die Bundessieger werden zur Schlussfeier des ZDH eingeladen und werden häufig in Zeitungs- Radio- und Fernsehberichten vorgestellt. Auch die Ausbildungsbetriebe bekommen eine Urkunde für Ihr geleistetes Engagement.
  • Bundessieger und deren Ausbildungsbetriebe werden auf der Webseite der Bundesinnung veröffentlicht.
PLW - Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

PLW bei Twitter | PLW bei Facebook